mobiles Siegel
10.337
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Solaranlagen im Kreis Kiel

Anzeige
Infos zu GWT Bad Heizung Solaranlagen & Pelletsysteme

GWT Bad Heizung Solaranlagen & Pelletsysteme

Eichendorffstraße 64
24116 Kiel


Infos und Angebote


Anzeige


Schleswig-Holstein


Jetzt als Anbieter von Solaranlagen auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
24103 Kiel Altstadt, Damperhof, Exerzierplatz, Vorstadt
24105 Kiel Blücherplatz, Brunswik, Düsternbrook
24107 Kiel Flemhude, Landwehr, Ottendorf, Quarnbek, Rajensdorf, Stampe, Strohbrück, Suchsdorf
24109 Kiel Hasseldieksdamm, Melsdorf, Mettenhof
24113 Kiel Gaarden-Süd, Hassee, Molfsee, Rammsee, Schulensee
24114 Kiel Südfriedhof
24116 Kiel Schreventeich
24118 Kiel Ravensberg
24143 Kiel Gaarden-Ost, Gaarden-Süd
24145 Kiel Gaarden-Süd, Kronsburg, Meimersdorf, Moorsee, Neumeimersdorf, Poppenbrügge, Rönne, Schlüsbek, Wellsee
24146 Kiel Elmschenhagen-Süd
24147 Kiel Elmschenhagen-Nord
24148 Kiel Ellerbek, Wellingdorf
24149 Kiel Neumühlen-Dietrichsdorf
24159 Kiel Friedrichsort, Holtenau, Pries, Schilksee, Wik

Wussten Sie schon?

Kiel - Solaranlagen passen auf jedes Dach

Solar / Photovoltaik

Jedes Hausdach ist grundsätzlich für Solarzellen geeignet. Eine Photovoltaikanlage sollte zwischen acht und zehn Quadratmetern groß sein. Diese Größe stellt jedes Dach zur Verfügung. Die Installation einer Solaranlage kann innerhalb von zwei Tagen abgeschlossen werden.

Es gibt allerdings ein paar Hinweise, die die Nutzung von Solaranlagen optimieren. Das Solardach sollte nicht von Laubbäumen oder anderen schattenspendenden Gebäuden bedeckt sein. Auch der Schatten einer Satellitenschüssel oder eines Schornsteins kann die Solar-Leistung verringern. Das Fotovoltaiksystem erzielt auf einem nach Süden gerichteten Dach perfekte Leistung. Auf West- oder Ostdächern arbeitet die Fotovoltaikanlage mit Verlusten. Ein Hausdach mit der Neigung von 30 Grad ist für eine Solaranlage perfekt geeignet. Alle Dächer die sich der Horizontalen mehr nähern, erzielen immerhin einen Ertrag von 80% Solarenergie.